Dienstag, 18. November 2014

Herbstglanz

Ich drehe mich immer weiter im Kreis, schwebe über den Boden...schwerelos...
Ich habe keine Ahnung wo vorn, wo hinten, oben oder unten ist, sehe nur den Farbwirbel um mich. Und als ich stehen bleibe merke ich, dass alle Blätter, alles, nur noch welk am Boden liegt und ohne es zu merken...ist der Herbst von mir gegegangen...

Der Regen beginnt die Fensterscheibe hinunterzurinnen und ich frage mich warum die Zeit so schnell an mir vorbeirennt...und ohne es zu merken der Herbst schon fast vorbei vergangen ist...
Suche nach dem Stopknopf und frage mich warum man nicht unablässig vor- und zurückspulen kann wie beim Fernseher... sich nicht sein Lebensprogramm aussuchen kann...
den Ort, die Zeit...
Und doch will ich genau das auch wieder nicht...ich meine was würde Glück dann noch bedeuten, wenn es keine Fehler gibt oder Unglück oder Schmerz, weil man das alles mithilfe eines Knopfdruckes auslöschen könnte?...
 Ich habe vor ein paar Tagen das Schicksal ist ein mieser Verräter gesehen, ich weiß nicht ob euch der Film vielleicht etwas sagt. Aber ich finde manchmal bekommt man doch schon das Gefühl, dass alles ziemlich unfair verteilt zu sein scheint... manchmal sieht man einfach die Leute um sich herum und fragt sich: Was kann ich? Warum ist alles so wie es ist?...
Es gibt tausend schreckliche Schicksale, da draußen. tausend glückliche und bestimmt auch tausend die nicht wissen, ob sie zur einen oder anderen Seite gehören...
Und von diesen tausend Unglücklichen, gibt es die, die in ein tiefes Loch fallen und die, die es irgendwie schaffen mit ihrem Schicksal klar zu kommen im Moment...die nicht aufgeben, egal wie hoffnungslos alles scheint...

Ich knie mich auf den Boden...Da sitze ich...mitten im Meer aus toten Blättern.
Und dann bahnt sich die Sonne ihren Weg durch die kahlen Äste...
Und ich sehe die Tautropfen glitzernd auf dem sattgrünen Gras. Höre das Zwitschern einiger Vögel...
Ein Eichhörnchen huscht über den Weg...
Und da vor mir sehe ich es...eine einzelne Blüte, die sich aus dem Laub herausstreckt...

Die wahren Helden unseres Alltags sind nicht die, die immer oben schwimmen, sondern die  trotz allen immer wieder auftauchen...

Liebe herbstliche Grüße  Eure Fe :)















Kommentare:

  1. Echt wunderschöne Fotos! :)
    Und der Text gefällt mir auch wirklich gut.
    Er ist so schön zu lesen.
    Also total mein Geschmack.
    Ich werde auf jeden Fall öfter mal bei dir vorbei schauen. :)

    Ich mache gerade auf meinem Blog ein GIVEAWAY, vllt hast du Lust daran teilzunehmen.
    Ich würde mich sehr freuen! | Link → http://mode-de-vie-blog.blogspot.de/2014/10/giveaway.html

    Liebsten Gruß Bella♥
    vom http://mode-de-vie-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das ist echt total schön zu hören :) Und ich werde auf jeden mal bei deinem Blog vorbeischaun^^
      Grüße Fe :D

      Löschen
  2. Du hast einen super schönen Blog! Habe mich verloren in den Texten und auch in den Bildern! Folge dir jetzt! :)
    Ganz liebe Grüße,
    Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön wie cool. :D Ich hoffe dass dir dann auch meine nächsten Posts gefallen werden ^^
      Liebe Grüße Fe

      Löschen